Schlagwort-Archive: essen

Zusammenstoß zweier Kontinente

Earthcache am Pastoratsberg
Ein Earthcache ist eine Reise zu Urzeiten, in denen der Mensch noch nicht einmal ein Staubkorn am Horizont der Entwicklungsgeschichte war.

Am Pastoratsberg in Essen kann man zwei interessante geologische Aufschlüsse – also den unverhüllten Gesteinsuntergrund, wie er während der Erdentstehung gebildet wurde – sehen.

Im Oberkarbon, dem Erdzeitalter vor 300 Millionen Jahren, aus dem das Faltengebirge dieses Caches stammt, prallten die zwei Riesenkontinente der damaligen Erde aufeinander. Gebirgsketten wie der Ural oder die Appalachen entstanden durch Auffaltung und der Superkontinent Pangea bildete sich aus den zusammengeführten Erdplatten.

Auch hier – in der heutigen Stadt Essen – bewegten sich Gesteinsschichten langsam (Bruchteile eines Milimeters pro Jahr) aber beharrlich (über Millionen von Jahren) aufeinander zu. Spannend hier die ungewöhnlichen Faltenformen, wie Rundbögen, Spitz- oder Kofferfalten.

Diese Schichtungen findet man nicht von ungefähr gerade in Essen. Schließlich entstanden die unterirdisch liegenden Großfalten, in denen die Steinkohleflöze liegen, auf gleichem Wege. Und wenn auch Essen den Strukturwandel von Kohleabbau und Industrie zu Dienstleistung und Kultur gerade meistert, kann man die Herkunft dieser Stadt noch an vielen Orten sehen.

Aber zurück zur Frühstgeschichte: Wann tritt der Menschen auf den Plan? Auf dem Superkontinent Pangea durchstreifen zunächst Insekten, Spinnen, Krebse, Skorpione und Tausendfüßler die riesigen mit Bärlapppflanzen, Schachtelhalmen und Farnen bewachsenen Kiefernwälder.

Die ersten Säugetiere werden sich in 80 Millionen Jahren, im Trias aus den Therapsiden entwickeln. Der erste Primat lässt dann nochmal 140 Millionen Jahre bis zum Eozän vor 50 Millionen Jahren auf sich warten.

Das für die Entdeckung unserer ersten hominiden Vorfahren wohl interessanteste Naturdenkmal ist der Große Afrikanische Graben.

Geologisches Naturdenkmal PastoratsbergGeologischer Aufschluss Pastoratsberg

Habt Ihr auch interessante Earthcaches besucht, an denen der Mensch noch klein und fern ist?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geocaching, Hobby